Anthony Doerr
Wolkenkuckucksland
Roman
Aus dem Englischen von Werner Löcher-Lawrence

Sind Sie schon einmal in einer Bibliothek gewesen, haben sich einfach nur hingesetzt und dem Geist dieses Ortes nachgespürt? Wissensdurst, Forschergeist, Engagement und Freude am Begreifen, nicht zuletzt die Polyphonie des menschlichen Geistes – all das pulsiert in diesem Raum, der Bücher über viele Jahre und Jahrhunderte bewahrt. 
All das pulsiert auch in dem neuen Roman des Pulitzer-Preisträgers Anthony Doerr. Im Zentrum seiner Geschichte steht ein Manuskript, das dank der Hilfe vieler neugieriger Menschen mehr als 2000 Jahre überlebt. Eine großartige und ebenso schlichte Hommage an alle heilenden, unterhaltenden, aufklärenden Bücher.

Als Anna aus Konstantinopel am Tag der Eroberung der Stadt im Jahr 1453 flieht, nimmt sie in ihrem Stoffbeutel außer einer zu gering bemessenen Essensration auch ein altgriechisches Manuskript mit, das sie in einer verlassenen Probstei gefunden hat. Ihr Mann wird diese Geschichte von Aethon, dem einfältigen Hirten, der ein Theaterstück für Wirklichkeit hält, und fortan nach dem Wolkenkuckucksland sucht, nach Annas Tod nach Urbino tragen.
Dort wird es 2018 entdeckt. 2020 erzählt der alte Zeno, der seit zwei Jahren in der Bibliothek von Lakeport an der Übersetzung des Manuskripts arbeitet, einer Gruppe von fünf Jugendlichen Aethons Geschichte. Sie sind begeistert, wollen daraus ein Theaterstück machen, und als sie mitten in der Generalprobe stecken, wird ein Anschlag auf die Bibliothek verübt. Zeno will die Kinder schützen, dabei stirbt er.
Konstance wird nach langem Forschen und Fragen ein gebundenes Exemplar von Zenos Übersetzung in Händen halten. Wie es dazu kommen kann, ist eine lange Geschichte, die weit in die Zukunft reicht. Vielleicht dazu nur soviel: Für Konstance beginnt die Reise zu Aethons Geschichte mit ihrem zehnten Geburtstag, an dem sie zum ersten Mal die Bibliothek der Argos betreten darf. Dort lebt sie mit ihren Eltern, auf einem interstellaren Generationenschiff in Form einer Scheibe, das von der Erde zum Planeten Beta Oph2 geschickt worden ist.

Egal wo sie sind und in welchem Zeitalter sie leben, die Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen, betagten Menschen dieses Buches: Sie alle eint die Lust am Suchen und Versuchen, der Impetus, etwas herauszufinden.
 Anthony Doerr hat aus ihren Lebensfäden ein filigranes und wunderbar oszillierendes Phantasiegebilde gewebt, eine Geschichte, die sich über mehr als 2000 Jahre spannt und alle in ihren Bann zieht, last but not least: Leserinnen und Leser - und wie!

C.H.Beck

Hardcover: 528 S., ca. € 25,-


DAS IST DRIN
ein Buch fasziniert, beflügelt und verbindet
Menschen aus drei Jahrtausenden
auf der Short List des
Natoinal Book Award 2021
 
 
 

AUTOR/IN
Biographie