Robert Macfarlane / Jackie Morris
Die verlorenen Wörter
Ein Buch der Beschwörungen
Aus dem Englischen von Daniela Seel

Sie entschwinden leise, aber unwiederbringlich, und zu allererst aus der Sprache der Kinder: Wörter wie Eisvogel, Farn, Weide oder Zaunkönig. Wenn wir sie nicht mehr beim Namen nennen können, werden sie in unserem Geist verloren gehen. Den Zauber, den sie bergen, haben Robert Macfarlane und Jackie Morris hier eingefangen mit magisch-goldgrundigen Aquarellen, Buchstabenrätseln und lyrisch inspirierten Sprechgesängen. Wörter, Töne und Bilder erwecken die Wunder der Natur in diesem wunderbaren Buch zu neuem Leben.

Das Blauglöckchen, wie zart ist seine Gestalt. Doch im Blauglöckchenwald »Glimmt ein Blau so tief, Lichtjahretief, Öffnet Ozeane mit jedem Schritt, Chiffriert Himmelsfarben«. Unwiderstehlich ist diese Farbe, bannt Auge und Sinne, mühelos könnte man sich in ihr auflösen.
Unsere schnelllebige Zeit lässt uns Geschenke der Natur übersehen. Wer jemals einen Eisvogel von Angesicht zu Angesicht erblickt hat, seine stille Anmut, wenn er auf einem feinen Ast sitzt, seinen schnellen Flug, dem das Auge kaum folgen kann, seine sprühenden Farben – nie kann man solche Bilder vergessen! Oder der Anblick von Efeu, das elegant bis an First und Krone reicht: Eine stille Freude steigt im Herzen empor bei dem Anblick dieser Unbeirrbarkeit.

Es sind Momente prallen Glücks, die Autor, Illustratorin und Übersetzerin hier gemeinsam aufleben lassen. Beschwörungsformeln sind die mit großer Leichtigkeit gesetzten Wörter, der Goldgrund der Aquarelle eine Reminiszenz an das Göttliche und unvergänglich Ewige. Die Originalausgabe wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem haben britische Buchhändler »The Lost Words« zum Schönsten Buch des Jahres gewählt.

Matthes & Seitz Berlin
Hardcover: 134 Seiten, durchgehend farbig illustriert, ca. € 38,-


DAS IST DRIN
Wunder der Natur
in sprechenden Versen
und unsterblichen Bildern
bezaubernd und
inspirierend