Elena Pirin
Mein Löwenkind
Vom Abenteuer, ein Kind mit Handicap großzuziehen

Jeder Mensch ist einzigartig, hat seine Schwächen und Stärken, und keiner möchte ausgerechnet über seine Schwächen definiert werden. Wenn ein Kind als »behindert« eingestuft wird, ist aber genau das der Fall. Für die Eltern ist es zunächst schwer, mit einer solchen Einstufung umzugehen, für die Kinder erst recht. Elena Pirin hat ein ehrliches, positives und unterhaltsames Buch über das Lebensabenteuer der ersten zehn Jahre geschrieben, ein Buch, das Eltern und Kindern Mut macht.

Am Anfang ist Empörung die erste Reaktion: Was, mein Kind soll behindert sein? Die Odyssee durch Kindertagesstätten, Kindergärten, Grund- und weiterführende Schulen ist für alle Kinder und Eltern heute ein Labyrinth, ein Spießrutenlauf durch Anforderungen und Maßregelungen. Man sollte nicht meinen, dass Menschen wie Maria Montessori schon vor 100 Jahren revolutionierende Ideen im Bereich der Kindererziehung umgesetzt haben. Als Eltern eines Kindes mit Handicap bekommt man die konservativen Strukturen noch einmal stärker zu spüren. In jedem Bereich: als Elternteil soziale Kontakte halten, den Kindern Freundschaften und deren Pflege ermöglichen, eine Ferienbetreuung finden, damit man überhaupt noch arbeiten kann, die Kinder fördern, die Entwicklung des Kindes auch aus medizinischer Sicht begutachten lassen, mit Einsparungen im Erziehungsbereich leben müssen, die für schlechte Betreuungsschlüssel sorgen. Das kostet Kraft, die Eltern wie die Kinder. Aber in diesem Buch, das sich wie ein Roman liest, merkt man auf jeder Seite, dass Mutter Elena, Vater Enno und Adoptionskind Leo an diesen Anforderungen wachsen, zusammen stark werden.

Am Ende steht die Akzeptanz: Ja, wir leben mit Einschränkungen, besonderen Regelungen, die Einstufung des eigenen Kindes kann manchmal sogar hilfreich sein, um weiterzukommen. Wichtig ist, immer im Kopf zu behalten, dass »normal« genauso relativ ist wie »behindert«. Jeder von uns läuft mit einem Handicap durch die Gegend. Die meisten treiben einen Heidenaufwand, um das zu verbergen oder haben es im schlimmsten Fall noch gar nicht entdeckt. Da sind Menschen, die lernen müssen, offen und frei mit einem Handicap zu leben, nicht nur authentischer, sondern auch stärker. So wie Löwenkind Leo und seine Löweneltern.

Patmos
Hardcover: 216 Seiten, ca. € 19,99
E-Book: ca. € 15,99


DAS IST DRIN
Wie geht Inklusion?
spannender Lebensbericht
mit einer guten
Prise Humor