David Lynch
Catching The Big Fish
Meditation - Kreativität - Film
Aus dem Amerikanischen von Jochen Stremmel

Wie wird man Regisseur? Wo findet ein Regisseur die Ideen zu seinen Filmen? Was hat Meditation mit Film zu tun? Was fördert Kreativität, was hemmt sie? David Lynch, Regisseur von Filmen wie »Eraserhaed«, »Blue Velvet«, »Twin Peaks«, »Lost Highway« erzählt seine eigene Geschichte des künstlerischen Arbeitens, der Meditation, des Erfolgs, der Selbstfindung.

Ein Tropfen hinterlässt auf der Wasseroberfläche konzentrische Kreise, die sich ausbreiten, schwingen, ins Ganze verteilen. Entlang dieser konzentrischen Linien führt Lynch seine Leser vom Leben für die Kunst, dem eigenen Beginn des Filmemachens über die Erfahrung der Transzendentalen Meditation in das Zentrum der Erkenntnis und wieder hinaus, über die Rezeption gedrehter Filme, die Zukunft des Kinos zu eigenen Bildungsidealen.
Seine Kapitel tragen Überschriften wie »Das Tempo des Lebens«, »Moderne und alte Wissenschaft«, »Final Cut«, »Fellini«, »Musik«, »Schlaf«, »Bewusstseinsbezogene Bildung«.
Alle Inhalte dieses Buches zu referieren, ist unmöglich, denn sie werden vor allem auch über Lynchs direkte, klare, hochpersönliche Sprache transportiert. Das Buch in einem Abend zu lesen ist dagegen möglich, und vielleicht sogar notwendig, aber ebenso notwendig ist es auch, danach jedes Kapitel einzeln zu goutieren, denn jedes für sich genommen verweist auf das große Ganze.
Oft zitiert Lynch die Upanishaden, hinduistisch-philosophische Schriften aus den Veden. Ein Zitat sei ans das Ende dieser Buchempfehlung gesetzt, es steht bezeichnenderweise über dem Kapitel »Bewusstsein«:

»Man wird durch Meditation des Grenzenlosen inne.
Was grenzenlos ist, ist glückselig.
Seligkeit gibt es nicht im Kleinen.«

Dass Lynch das »Think big« anders begreift, als es im herkömmlichen Sinne gebraucht wird, hat er nicht nur in seinen Filmen gezeigt, es spricht auch aus jeder Zeile dieses Buches. Und weil das eigene Erkennen nicht vom Schicksal aller zu trennen ist, hat er die »David Lynch Foundation for Consciousness-Based Education and World Peace« gegründet. Kinder machen hier die Erfahrung, dass ein erweitertes Bewusstsein nicht nur das Behältnis für jede Art von Wissen vergrößert, sondern ganz simpel auch den Spaß am Lernen steigert und sie last but not least auf den Weg zum wahren Glück schickt, das im Inneren liegt.

Alexander Verlag Berlin
Klappenbroschur: 168 Seiten, ca. € 14,90
E-Book: ca. € 11,99
Englischsprachige Ausgabe: ca. € 12,95


DAS IST DRIN
ein amerikanischer Regisseur
plaudert aus dem Nähkästchen
inspirierend, erbaulich, sehr persönlich