Dieter Dorn
Spielt weiter!
Mein Leben für das Theater
Autobiographie

Kurz bevor sich Dieter Dorn nach 25 Jahren Intendanz an den Kammerspielen und zehn Jahren Bayerischem Staatsschauspiel 2011 aus dem Münchner Theaterleben verabschiedete, erhielt er einen Brief vom Verlag C.H.Beck. Daraus ist in Zusammenarbeit mit der Journalistin und Autorin Sabine Dultz diese wunderbare Autobiographie entstanden.

Ich gebe es gerne zu: Eine Inszenierung von Dieter Dorn habe ich mir nur ungern entgehen lassen, vor allem nicht an den Münchner Kammerspielen. Denn er arbeitete nicht nur mit seinem Ensemble, er bezog immer auch sein Publikum in die Theaterarbeit mit ein. Allen verschaffte er das Vergnügen, die Stücke einer Spielzeit miteinander in Bezug setzen und dabei die Entwicklung der Schauspieler verfolgen zu können. Der gesellschaftspolitische Auftrag des Theaters, den Dorn ernst nahm und nimmt, war damit und mit den aktuellen Bezügen in Stückauswahl und Inszenierung immer präsent. Seine Vorstellungen brachten einen bei der Suche nach Wahrheiten, Entwürfen und Lebenswegen ein Stückchen weiter. Und sei es mit neu aufgeworfenen Fragen.

In dieser Autobiographie erzählt Dieter Dorn, wie er zu einem Mann des Theaters geworden ist. Und was es bedeutet, ein Mann des Theaters zu sein. Nämlich einer, der sich mit Haut und Haaren der Bühne verschreibt. Einer, der »in jedem Stück einen neuen geistigen Kontinent« entdeckt. Einer, der sich für jede Neuinszenierung drei Monate Probezeit ausbedingt. Einer, der ausgewählte Stücke »so wörtlich und gestisch wie möglich« inszeniert. Einer, der dem Zuschauer im Sinne der Brecht'schen Verfremdung die Mittel der Bühne erkennbar als Mittel der Bühne zeigt. Einer, der dem Unvollkommenen im Vollkommenen Raum lässt. Das war – und ist – großartiges Theater.

Dieses Buch genießt man wie einen guten Wein – immer wieder und in kleinen Portionen. Es ist eine Autobiographie, die man in die Hände nimmt, wenn es einem gerade gar nicht oder aber besonders gut geht. In dem man ein, zwei Seiten liest, mitten heraus – und plötzlich kann man wieder etwas anfangen mit dem eigenen Leben. Ein Buch voller Energie, Glück, Achtung, Treue und Offenheit.

C.H.Beck
Hardcover: 433 Seiten, 60 s/w-Abbildungen, ca. € 24,95

 
DAS IST DRIN
Regisseur und Intendant
Welt des Theaters
mit Beiträgen von Künstlerfreunden