Emma Goldman
Gelebtes Leben
Autobiographie
Mit einem Vorwort von Iljia Trojanow
Aus dem Englischen von M. Breitinger, R. Orywa und S. Vetter
Überarbeitet von T. Petersen

Edgar J. Hoover, Gründer des FBI, hielt sie für einen »der gefährlichsten Anarchisten in diesem Land«. Das war Emma Goldman in der Tat. Denn die »rote Emma« ließ sich nie den Mund verbieten – auch während ihrer Gefängnisaufenthalte nicht. Wenn sie Missstände, Ungerechtigkeiten, Unterdrückung wahrnahm, riskierte sie alles, indem sie aufstand und sprach. Und wie sie sprach!

Emma Goldman, geboren am 27. Juni 1869 in Kaunas/Litauen, war 1886 mit 17 Jahren aus Russland in die USA emigriert. Als ihr Initiationserlebnis bezeichnete sie den Justizmord an den vier Arbeiterführern, die beschuldigt wurden, auf dem Chicagoer Haymarket Square eine Bombe gezündet zu haben. Sie wurden am 11. November 1887 gehängt, allein ihrer politischen Anschauung wegen. Der tatsächliche Täter ist bis heute unbekannt.
Von diesem Tag an setzte Emma Goldman ihre rhetorischen Fähigkeiten, ihre Begabung, ihr Können, ihr Leben für alle Unterdrückten ein. Sie griff das extreme kapitalistische System Amerikas genau so hart an wie die diktatorische Herrschaft der Bolschewiki. Sie redete, klärte auf, zunächst auf Russisch, Deutsch und Jiddisch, später in englischer Sprache.

Ihre Autobiographie, in den 1930er Jahren in Südfrankreich verfasst, gibt mehr Aufschluss über die amerikanische, aber auch über die europäische und russische Politik zwischen 1890 und 1930 als jedes andere offizielle Werk. Zu ihrem 70. Todestag hat der Nautilus Verlag diese Autobiografie mit einem klugen und empathischen Vorwort von Ilija Trojanow neu ediert. In Deutschland sind die Schriften dieser großartigen Frau, die Zeit ihres Lebens mit allen Mitteln für die Freiheit der Meinungsäußerung, für die Rechte der Arbeiter, für die Gleichberechtigung der Frauen, für freie Liebe und Geburtenkontrolle und für den Frieden gekämpft hat, nahezu unbekannt. Es bleibt zu wünschen, dass sich das ändert.

Edition Nautilus
Großformatige Broschur, 928 Seiten, ca. € 29,90

 
DAS IST DRIN
Anarchistin und Pädagogin
kämpferische Frau
1869-1939
 
 

AUTOR/IN
Biographie