»Gute Bücher lesen« Newsletter 20.2.2019

mail
 

  

     Gute Bücher Lesen mit Susanne Rikl

 

 

 

Newsletter 22. Mai 2019   

 
                               22. Mai 2019    
 

Besucher,

Felwine Sarr, zur Zeit oft in Diskussionsrunden zum Thema Rückgabe kolonialer Raubkunst zu hören und zu sehen, skizziert hier eine Zukunft für Afrika und geht mit der globalen Verantwortung für Mensch und Natur dabei sehr bewusst um:

Sarr Afrotopia72

Felwine Sarr
Afrotopia
Aus dem Französischen von Max Henninger

Im Lauf der Geschichte wurde der Kontinent Afrika und mit ihm all seine Bewohner in jeder Hinsicht missbraucht. »Plünderungen, Verwüstung von Leben und Kulturen, Genozide (die Herero), Vergewaltigungen, Menschenversuche: Sämtliche Formen der Gewalt haben dort mühelos ihren Höhepunkt erreicht.«
Die Zukunft, so die Stimmen der westlichen Welt, soll Afrika dagegen zum künftigen Eldorado des Weltkapitalismus machen. Jetzt schon sei der Kontinent Ziel der internationalen Kapitale, auch dank der Verfügbarkeit von natürlichen Ressourcen und Rostoffen. Ist dies die Zukunft, die Afrika für sich will? Felwine Sarr, Senegalese, Schriftsteller und Professor für Wirtschaftswissenschaften, entwirft eine gänzlich andere Zukunftsvision von großer Menschlichkeit und Relevanz.

                                          weiterlesen btn

 
--
  www.gute-buecher-lesen.de | Kontaktmessage  
--
 
Powered by AcyMailing