»Gute Bücher lesen« Newsletter 26.6.2019

mail
 

  

     Gute Bücher Lesen mit Susanne Rikl

 

 

 

Newsletter 26. August 2019   

 
                               26. August 2019    
 

Besucher,

zu Lebzeiten schimpfte man sie die »Hure Roms«, und das hatte seine Gründe. Vielschichtigste Intrigenspiele um die Papsttochter hat Friederike Hausmann in dieser Biografie freigelegt und zeichnet zum 500. Todestag der Herzogin von Ferrara ein erfrischend anderes Bild. Wer noch mehr über persönliche Interessen und Fragestellungen der Autorin wissen möchte, der sei auf das Interview auf der Überraschungsseite verwiesen ...

Hausmann Borgia72

Friederike Hausmann
Lucrezia Borgia
Glanz und Gewalt
Eine Biografie

Als Lucrezia Borgia von ihrem Vater, Papst Alexander VI., 1493 zum ersten Mal verheiratet wird, ist sie 13 Jahre jung. Der Papst, seit einem knappen Jahr in Amt und Würden, hat mit dieser Hochzeit eine dringliche Schuld beglichen. In politischem Handeln und Intrigieren wird die Tochter, gebildet und von natürlicher Anmut, dem Papst noch mehr als einmal als Spielkarte und öfter auch als Trumpf dienen. Er bestimmt zur Konsolidierung seiner eigenen Macht vollkommen über ihr Leben, bis sie im Jahr 1502 anlässlich ihrer dritten Verehelichung mit Alfonso d’Este Rom in prachtvollem Hochzeitszug verlässt. Friederike Hausmann ist den Spuren, die Lucrezia Borgia in der Geschichtsschreibung hinterlassen hat, mit dem Gespür einer Kriminologin gefolgt und hat Staunenswertes aufgedeckt.

                                          weiterlesen btn

 
--
  www.gute-buecher-lesen.de | Kontaktmessage  
--
 
Powered by AcyMailing