BUCH
Leseprobe

Gabriel Josipovici
Wohin gehst du, mein Leben?
Roman
Aus dem Englischen von Jochen Jung

Elegant und doch unscheinbar, auch im Sommer immer in Hut und Mantel, so wird er uns vorgestellt, der Übersetzer, dessen Leben hier aufgeblättert wird. Ein Leben, in dem man lesen kann wie in einem Buch. Doch zwischen den Zeilen tun sich Abgründe auf, die alles infrage stellen. Wer oder was verbirgt sich hinter der Fassade dieses altmodischen Gewohnheitsmenschen, der die Musik der Renaissance so sehr verehrt wie die Gedichte Shakespeares?

Auf den Straßen von Paris – in der Nähe des Panthéon, im Parc de Luxembourg oder an der Porte d’Italie – konnte man ihn zu immer gleichen Stunden zügig voranschreiten sehen. Nach dem morgendlichen Seitenpensum pflegte er einzukaufen, in einem Bistro in der Nähe seines kleinen Appartements zu Mittag zu essen, um dann, nach einer zweiten nachmittäglichen Zeit am Schreibtisch spazieren zu gehen. Vor dem Zubettgehen hörte er Musik, jeder seiner Tage verlief so. Der gleichbleibende Rhythmus tröstete ihn über den Tod seiner ersten Frau hinweg, die in London bei einem Unfall ums Leben gekommen war.

Dies alles wird uns im Rückblick erzählt, denn jetzt lebt der namenlos bleibende Übersetzer, zum zweiten Mal verheiratet, in einem umgebauten alten Bauerhaus im Süden von Wales. Seine zweite Frau unterbricht ihn gerne, um ihre bewundernden Kommentare loszuwerden. Das ist zu Beginn nicht weiter störend, denn ihr Mann wiederholt sich gern, seine Geschichten aus dem Alltag in Paris und von den ersten Jahren in London sind mit geringen Abweichungen fast immer die gleichen.

Es sind diese feinen Abweichungen, die die verschlossene Tür zu einem zweiten, verborgenen Leben des Übersetzers öffnen. Sie tut sich jedes Mal nur einen Spaltbreit auf, aber das genügt, um eine erschütternde Ahnung zu nähren. Wie Josipovici diese Doppelbödigkeit sprachlich inszeniert, ist meisterhaft. Aus den Alltagsgeschichten eines unaufgeregten Daseins wird auf diese Weise ein roman noir, in dem uns als Leserinnen und Lesern die Rolle des privaten Ermittlers zuwächst – grandios!

Jung & Jung
Hardcover: 112 Seiten, € 18,-


DAS IST DRIN
ein Mann, ein Leben
- oder mehrere?
subtil, faszinierend, packend