Ewald Arenz
Alte Sorten
Roman

Die beiden Frauen begegnen sich auf einem Wirtschaftsweg zwischen Weinstöcken, im Nirgendwo. Ein Fluss ist in der Nähe, ein See, in dem kleinen Dorf nahebei steht eine Kirche, gibt es einen Friedhof. Eine namenlose Landschaft im September. Liss braucht Hilfe beim Rangieren mit Hänger und Traktor, Sally ist die einzige, die im Weinberg in der späten Tageshitze unterwegs ist. Mit dieser Szene beginnt Ewald Arenz‘ Roman über zwei Frauen, die eine große gemeinsame Sehnsucht teilen.

Sally ist ausgerissen, weiß nicht, wo sie die Nacht verbringen wird. Die Mittvierzigerin nimmt die Siebzehnjährige auf, ohne viel zu fragen. Ihr Hof ist groß genug. Sally wundert sich, dass Liss hier alleine lebt. Aber auch sie stellt keine Fragen. In den ersten Tagen begegnen sich die Frauen nur zufällig und wechseln auch nicht viele Worte. Liss gibt sich ebenso verschlossen wie Sally, die sich der Älteren nur zögerlich öffnet. Äußerst behutsam gehen die beiden miteinander um. Der Grund hierfür sind tiefe Wunden, die jede von ihnen gut zu verbergen weiß, Sally hinter ihrer unbändigen Wut auf die Erwachsenen, Liss hinter ihrer souveränen Haltung. In dem verwunschenen Obstgarten, wo alte Birnensorten wachsen, die im September reif für die Ernte sind, fühlt sich die eine wie im Paradies, die andere eingesperrt in den Erinnerungen an ihre Kindheit.

Als die Polizei zusammen mit Sallys Eltern auf dem Hof auftaucht, kann man nur erahnen, wer die beiden verraten hat. Aber von diesem Moment an werden beide Frauen auf eine harte Probe gestellt. Sally wird nicht gefunden, Liss muss mit auf die Wache. Und schließlich kommt es in einem alten Karner, einem Beinhaus, in dem mehrere tausend Schädel und Gebeine lagern, zur entscheidenden Szene. Ein sehr intensiver Roman, der mit einer knisternden Ruhe auf den ersten Seiten seine Leserinnen und Leser fängt, im Voranschreiten Fahrt aufnimmt und atmosphärisch sehr dicht die Geschichte dieser ungewöhnlichen Freundschaft erzählt.

DuMont
Hardcover: 256 Seiten, ca. € 20,-
E-Book: ca. € 14,99


DAS IST DRIN
zwei Frauen
auf der Suche
Geschichte einer
Annäherung