Jocelyne Saucier
Niemals ohne sie
Roman
Aus dem Französischen von Sonja Finck und Frank Weigand

Die Cardinals werden an einem bestimmten Punkt der Unterhaltung immer das Gleiche gefragt: »Einundzwanzig? Wirklich einundzwanzig Kinder?« Unvorstellbar, dass Eltern so vieler Nachkommen mit Herz und Sinn auf jedes einzelne Kind achtgeben können. Und so geschieht denn auch das Unausweichliche, das den Familienclan für lange Jahre in einem Netz aus Schweigen gefangen hält. Ein atmosphärisch ungeheuer dichter, wunderbar erzählter Roman, in dem die entschlossene Auflehnung gegen Endgültigkeit und Unwiederbringlichsein in jeder Figur präsent ist.

Der Vater hat Zinkvorkommen in der Nähe des kanadischen Dorfes Norco entdeckt. Das sollte eigentlich das Auskommen der Cardinals künftig sichern, doch die Bergbaugesellschaft prellt den Mann um seinen Gewinn. Von diesem Moment an erklären dessen Kinder der Gesellschaft, ja dem ganzen Dorf den Krieg. Die Bande wird angeführt von Geronimo, der seinen Geschwistern den Kampf gegen Dummheit und Angst lehrt. Er wird später als Arzt in Kriegsgebieten sein Leben riskieren, um für das zu büßen, was er verantwortet zu haben glaubt. Moritz, der Jüngste, lernt wie alle seine Geschwister den Umgang mit Dynamit in einem Ritual zum siebten Geburtstag. Er ist es, der anfängt Fragen zu stellen, denn auf seinen jungen Schultern lastet am wenigsten Schuld. Lucien, genannt El Toro, wird Journalist werden und so lange nach schlüssigen Antworten suchen, bis er sie gefunden hat. Er ist es, der alle seine Geschwister zusammentrommelt zu dem Erzsucherkongress, bei dem der Vater geehrt wird und bei dem die Wahrheit über das Verschwinden von Angèle, der Zwillingsschwester von Carmelle, zutage tritt.

Sechs der einundzwanzig Kinder kommen als Erwachsene in diesem Roman zu Wort und liefern ein Puzzleteil der Geschichte um die Schwester, die fehlt. Für jede und jeden von ihnen ist diese Lücke, die die Schwester hinterlassen hat, der schmerzhafteste, rätselhafteste, prägendste Moment im eigenen Leben. Wahrhaftig und betörend!

Insel
Hardcover: 256 Seiten, ca. € 20,-
E-Book: ca. € 16,99
Hörbuch: Random House: von ca. € 15,- (Download) bis ca. € 22,50 (Audio-CDs)
Französischsprachige Originalausgabe: Les Éditions XYZ, von ca. € 9,49 bis ca. € 23,65


DAS IST DRIN
eine außergewöhnliche Familie
und ihr Geheimnis
fesselnd, berührend, echt