Miroslav Krleža
Die Fahnen
Roman in fünf Bänden
Aus dem Kroatischen von Gero Fischer und Silvija Hinzmann

»Politik, Bruderherz, das sind Wechsel mit guten Gläubigern, das ist eine betrügerische Baccara-Partie, wenn alle mit falschen Karten spielen, keiner dem anderen ein Wort glaubt und man nur darauf wartet, wer zuerst die Lampe löscht ...« Miroslav Krležas Sätze treffen auch ein halbes Jahrhundert, nachdem sie gedruckt wurden, ins Schwarze. »Die Fahnen«, das unvollendet gebliebene Spätwerk des kroatischen Nationaldichters, umfasst fünf Bände, 1800 Seiten Lektüre plus Glossar: Weltliteratur ohne Zweifel, klug und anspruchsvoll, dabei unterhaltsamer als so manche politische Satire, die Sprache – ein Feuerwerk!

Als Stammhalter der Familie de Emerički soll Kamilo junior in die Fußstapfen seines Vaters, Kamilo senior treten, der als Jurist eine glatte politische Karriere hingelegt hat und den Ungarn dient, die bis 1918 Kroatien beherrschen. Nach der Neuordnung der Balkanstaaten im Jahr 1918 bekleidet er ein Ministeramt im Königreich der drei Balkanvölker. Kamilo junior dagegen kämpft für die politische Unabhängigkeit und Freiheit Kroatiens, und das mit verbaler Vehemenz.

Vater wie Sohn sind äußerst gebildete, rhetorisch brillante Verfechter der eigenen Ideen. Ihnen zur Seite gestellt werden jeweils Freunde und Bekannte aus Politiker- und Gesellschaftskreisen, die ihrerseits eindeutige Positionen vertreten. Von der ersten Seite an sitzt man mitten im Schoß der k. u. k. Doppelmonarchie, mitten in verbalen Gefechten, und hier wird mit ebenso scharfer Munition geschossen wie in den unerbittlichen Kämpfen auf dem Balkan.

Der Romanzyklus umfasst die Jahre 1912 bis 1922 und ist Konversationsroman, Epochenbild, historischer und Gesellschaftsroman in einem. In seinem überbordenden und nie endenden Redefluss, gewürzt mit unglaublichen Delikatessen und äußerst deftigen Passagen, verlangt das Mammutwerk danach, in kleinen Portionen genossen, ja, aber wirklich genossen zu werden! Acht Jahre mit Unterbrechungen haben die Übersetzer an diesem Opus Magnum gearbeitet: Da explodiert ein Satz nach dem anderen und jedem spürt man lange nach – wie im Rausch.

Wieser

Hardcover: 5 Bände in Leinenkassette, 2170 Seiten, ca. € 75,-
E-Book: ca. € 59,99


DAS IST DRIN
ein politischer
Jahrhundertroman
wenig Handlung,
viel Konversation
besser als die
beste Havanna
 
 
 

AUTOR/IN
Biographie