Sissel Horndal
Máttaráhkás weite Reise
Eine Erzählung aus dem Samenland
Aus dem Norwegischen von Elisabeth Berg

Wenn die Menschen es noch gar nicht ahnen, können die Tiere die Ankunft des Winters, des Sommers, die Ankunft von Licht und Dunkelheit vorhersagen. Aber das Leben selbst ist ein so großes Mysterium, dass selbst die Götter bei den nordeuropäischen Samen nicht wissen, wem es eingehaucht werden wird. Die norwegisch-samische Autorin und Illustratorin erzählt in diesem zauberhaften Bilderbuch die über viele Jahrhunderte mündlich weitergegebene Sage von Licht und Leben; sie erzählt, wie der Gesang der Natur das ganze Universum zum Klingen bringt.

Die kleine Mücke, sie merkt es als erste und singt es leise in den Wald hinaus. Der große Bär ist der einzige, der sie hört. »Aha«, meint er, »So ist es also.«, und sucht sich im Wald einen Platz für den Winterschlaf. Miteinander leben heißt aufeinander lauschen, aufmerksam sein, dann können alle die Zeichen der Natur lesen. Das erste Blatt, das der Wind vom Ast losreißt und aus dem Wald zum Ufer eines Sees trägt, lesen die Zugvögeln als Zeichen. »Aha, so ist es also.«, sagen auch sie.
Ein Mann und eine Frau sehen die Vögel ziehen, und jetzt wissen sie es: dass das Licht schwinden und der Winter kommen wird. Wenn alles dunkel wird und die Kälte bis in die kleinsten Spalten kriecht, dann ist der weiße Rauch, der aus den Häusern steigt, die letzte Verbindung zu den Göttern.
Die Götter, männliche wie weibliche, müssen alle ihren Teil dazu beitragen, dass neues Leben auf der Erde entstehen kann. »Aha, so ist es also«, sagen sie, wenn sie die Botschaft empfangen. Doch ob es ein Bärenkind, ein Mensch oder ein Rentierkalb wird, dessen Lebenskeim sie empfangen, das bleibt auch ihnen verborgen. Máttaráhkká, die Urmutter, wird es sein, die das Leben vorsichtig auf einem Lichtstrahl zur Erde bringt. Sie hütet sich vor den Gefahren des Weges und trägt das Allerkostbarste, das Leben, zu ihren drei Töchtern, die Anteil am Leben der Menschen nehmen und sie beschützen.

Das Licht kehrt mit dem Frühling als erstes auf die Erde zurück und dann erst nimmt das Leben, so wohl behütet auf Máttaráhkkás weiter Reise, Gestalt an und überrascht Menschen, Tiere und Götter. Sie alle sind eingebunden in das große Lied des Lebens. Was für ein großer Respekt vor der Natur und ihren Botschaften aus den Worten der Samen spricht! Und in welch zauberhaft schlichten Bildern Sissel Horndal dies eingefangen hat!

baobab books
Hardcover: 32 Seiten, durchgehend farbig illustriert gebunden, € 18,50


DAS IST DRIN
die Geschichte vom
Licht und vom Leben
wie bei den
Samen überliefert
bezaubernd und weise
 
 
 

AUTOR/IN
Biographie