Laura Bednarski
Alle Tiere, die ich (noch nicht) kenne
Von A wie Albatros bis Z wie Zipfelfrosch
Ab 5 Jahre

Welches Tier kann auf der Flucht – wenn es sein muss – über sechs Esstische springen? Wer hat noch so einen Beutel wie das Känguru? Und gibt es wirklich Fische aus Gelee? Laura Bednarski hat in ihrem Wimmelbuch der Tiere von A bis Z spannende, witzige, wahre und unglaubliche Geschichten über bekannte und weniger bekannte Tiere zusammengetragen. Und so schön gestaltet!

Aye-Aye sagt man nicht nur zum Captain, so heißt auch ein Tier – und das hat einen ganz langen Finger, mit dem es an Holz klopft und so Insekten aufspürt. Und Bärtierchen können bis zu zehn Jahren ganz ohne Wasser auskommen und überleben sogar im Weltall ohne Weltraumanzug.
Auf jeder einem Buchstaben zugeordeneten Doppelseite gibt es für Groß und Klein unglaublich viel zu entdecken. Da schwimmt der Buckelwal neben der flatternden Blaumeise und zwischen den Tieren schlängeln sich die Texte – es ist eine wahre Freude für die Augen! Und nebenbei lernt man eine ganze Menge über Candirus, Dornteufel, Elefantenspitzmäuse, den Gürtelmull und den Helmbasilisk.

Die Buchstaben des Alphabets erkennen die Kinder am Ende des Buches auch wieder, einfach nur durchs Anschauen und Neugierig sein und die stete Wiederholung. Mehr kann man sich von einem Wimmel-Bilderbuch doch gar nicht wünschen, oder?

Moses
Hardcover: 48 Seiten, durchgehend farbig illustriert, ca. € 14,95


DAS IST DRIN
Hinschaun
Staunen
Entdecken
 
 
 

AUTOR/IN
Homepage