Antti Tuomainen
Die letzten Meter bis zum Friedhof
Roman
Aus dem Finnischen von Niina Katariina Wagner und Jan Costin Wagner

Das ist definitiv nicht Jaakkos Tag: Gerade hat er von seinem Arzt erfahren, dass er bald sterben wird – er ist langsam vergiftet worden, und ihm bleiben nur ein paar Wochen bis zu seinem Tod – da wird Jaakko Zeuge, wie seine Frau Taina ihn mit dem jüngsten Angestellten seiner Pilzfirma betrügt. Und das ganz ungeniert auf einem Sonnenstuhl der Marke Masku im Garten hinter dem gemeinsamen Haus. Ein Szenario, wie es sich niemand wünscht. Aber Jaakko beschert dieser Tag zumindest eines: grenzenlose Freiheit.

Das Bild aus seinem Garten ist Jaakko Beweis genug. Er ist jetzt ziemlich sicher, dass seine Frau und Petri hinter dem Vergiftungsanschlag stecken. Die nächsten Tage scheinen ihm Recht zu geben, denn Taina hat die besten Firmenkunden aus Japan eingeladen – hinter Jaakkos Rücken. Was will sie ihnen anbieten? Neue Konditionen für die begehrten Matsutake, die Kieferduftritterlinge, die Taina und Jaakko bei Hamina sammeln, trocknen und um die halbe Welt verschicken lassen?
Auf den Spuren seiner potentiellen Mörder muss sich Jaakko aber auch noch vor den Inhabern der frisch gegründeten Konkurrenzfirma »Pilz GmbH Hamina« in Acht nehmen. Asko und seine Handlanger – Juhani, breit wie ein Scheunentor und Juhana, ehemaliger Baskettballer von beeindruckender Länge – zeigen kriminelles Potential im angewandten Wettbewerb. Jaakko hat im Kampf gegen die drei allerdings einen unschlagbaren Vorteil: Er muss keine gesetzlichen Konsequenzen bei jeder Form von Notwehr fürchten, dafür ist sein Leben definitiv zu kurz. Und dass der eine oder andere auf sehr delikate Art und Weise zu Tode kommt, ist tatsächlich nicht Jaakkos Schuld.

Alle Szenen in diesem Krimi, der die unbändige Lebenslust im Angesicht des Todes atmet, sind geradezu köstlich doppelbödig. Hand in Hand gehen hier schwarzer Humor mit dem Einstecken von heftigen Botschaften, eine selten verspürte Leichtigkeit paart sich mit dem Gewicht des unabwendbaren Todes. Antti Tuomainen verschafft seinen Lesern auf geniale Weise ein absolut genussvolles, 318 Seiten langes, intensives Rendezvous mit dem Leben. Erfrischend selbstironisch, sehr unterhaltsam!

rowohlt Hundert Augen
Hardcover: 318 Seiten, ca. € 19,95
E-Book: ca. € 16,99


DAS IST DRIN
Wie lebt sich's
wenn man weiß, dass
man sterben wird?
ein besonderer Krimi:
witzig, philosophisch,
poetisch, spannend