Jan Costin Wagner
Sakari lernt, durch Wände zu gehen
Ein Kimmo-Joentaa-Roman

Ein junger Mann zieht Schuhe und Strümpfe aus, entledigt sich all seiner Kleider und steigt nackt, mit einem Messer in der Hand, in den Brunnen auf dem Marktplatz von Turku. Die Polizei trifft ein, Polizist Petri Grönholm steht plötzlich im Brunnen, fordert den Mann auf, das Messer fallen zu lassen, aus dem Brunnen zu kommen, sich anzuziehen. Schüsse fallen, der Mann im Brunnen stirbt. Wer war er? Was wollte er? Und warum hat der Polizist auf ihn geschossen? Auf einfache Fragen gibt es nicht immer einfache Antworten, jedenfalls nicht in den Kriminalromanen von Jan Costin Wagner.

Wie es zu den tödlichen Schüssen gekommen ist, kann Petri Grönholm nicht mehr rekonstruieren, so schnell ist der Moment der Bedrohung vorbei. Petri fährt zu Kimmo Joentaa, denn Joentaa ist der einzige, der ihm helfen kann herauszufinden, warum er geschossen hat. Petri muss sich vor der Abteilung für innerpolizeiliche Angelegenheiten verantworten. Das ist die eine, die offizielle Seite. Was ihn aber tatsächlich nicht loslässt, ist: Er kann sich weder die eigene Tat noch das Motiv erklären. Und sein Opfer war ein Junge, 19 Jahre alt, fast noch ein Kind: Sakari Ekman. Auf dem von einem Passanten gefilmten und ins Internet gestellten Video ist an einer Seite des Brunnens noch ein Junge zu sehen, ein Eis in der Hand. Im Lauf ihrer Untersuchungen finden Kimmo Joentaa und Petri heraus, dass dieser Elfjährige, David, den Mann im Brunnen kannte. David und Sakari waren Nachbarn bis zu dem furchtbaren Tag vor vier Jahren, der alles für ihre Familien verändert hat. Während die Ermittlungen im Fall Sakari Ekman voranschreiten, geschieht ein weiteres Unglück.

»Alles ist gut, alles, was anders ist als erwartet.“ Dieser Satz taucht als Gedanke einer der Beteiligten am Ende des Romans auf; ich würde ihn das Motto der Schreibkunst Jan Costin Wagners nennen wollen. Nun kann man sagen, das ist auch ein Element des Kriminalromans: die Überraschung, die unerwartete Wendung. Vielleicht hat Wagner deshalb diese Gattung gewählt. Aber seine Romane – dieser ganz besonders – sind absolut anders, als man es von einem konventionellen Krimi erwartet. Das ist das ungemein Wertvolle und Besondere an ihnen.

Galiani
Hardcover: 240 Seiten, ca. € 20,-
E-Book: ca. € 16,99
Hörbuch: ca. € 19,95


DAS IST DRIN
Zwei Männer auf der
Suche nach der Wahrheit
über die anderen
und über sich selbst
spannend, poetisch